Allgemeine Geschäfts- und Lieferbedingungen Delitrade AG

1. Geltungsbereich der AGB

Es gelten ausschliesslich die vorliegenden allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung für sämtliche Geschäftsbeziehungen, welche zwischen dem Kunden1* und der Delitrade AG eingegangen werden. Allgemeine Geschäftsbedingungen oder andere Dokumente des Kunden, welche die vorliegenden allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen ersetzen, abändern oder ergänzen, werden nicht akzeptiert, selbst wenn ein Hinweis auf solche in einer allfälligen Kaufbestätigung oder in der geschäftlichen Korrespondenz erfolgt.

2. Preise- und Lieferkonditionen

Die aufgeführten Preise verstehen sich exklusiv Mehrwertsteuer. Delitrade AG behält sich das Recht vor, ihre Preise unter Einhaltung einer Vorankündigungsfrist von 30 Tagen zu ändern.

3. Auslieferung

3.1. Liefergebiet: Das Liefergebiet beschränkt sich auf die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein. 3.2. Lieferart: Die Lieferung erfolgt durch einen von Delitrade AG definierten Transporteur. 3.3. Lieferbedingungen: Grundsätzlich franko Domizil, bzw. Talstation per Camion und gemäss Tourenplan. 3.4. Mindestbestellwert: gemäss Preisliste.

4. Gefahrenübergang

Die aufgeführten Preise sind freibleibend, exkl. Mehrwertsteuer und können unter Vorankündigung von 30 Tagen geändert werden. Zahlbar innert 10 Tagen, rein netto, ohne Skontoabzüge. 4.1. Die Gefahr geht über: bei Anlieferung durch unsere oder in unserem Auftrag fahrende Fahrzeuge mit der Übergabe an den vom Kunden angegebenen Bestimmungsort. 4.2. Die Gefahr geht über: bei Abholung durch den Kunden oder durch ein in seinem Auftrag fahrendes Fahrzeug, wenn die Ware den Lagerraum bzw. die Rampe verlassen hat.

5. Höhere Gewalt

Bei unverschuldeter Beeinträchtigung unserer Liefermöglichkeiten resp. bei höherer Gewalt ist Delitrade AG von der Lieferpflicht entbunden, ohne dass eine Schadensersatzpflicht besteht. Als Fälle höherer Gewalt gelten unter anderem auch Transportbehinderungen z.B. infolge Erdrutsch, Schnee, Sperrung durch die Behörden, Streiks etc.

6. Zahlungsmodalitäten

Ist nichts anderes vereinbart, sind alle Rechnungen innert 10 Tagen, rein netto, ohne Skontoabzüge zahlbar. Kommt der Kunde mit seinen Zahlungen in Verzug, kann Delitrade AG vom Kunden Zinsen von mindestens 5% erheben und eine Nachfrist setzen. Nach Ablauf dieser Frist kann Delitrade AG eine weitere Belieferung ohne Vorauszahlung ablehnen. Alternativ steht es ihr zu, von laufenden Vereinbarungen oder von weiteren Belieferungen zurückzutreten.

7. Sachgewährleistung

Delitrade AG gewährleistet für die Zeit bis zum auf der Verpackung angebrachten Verfalldatum, dass die gelieferten Produkte bei richtiger Lagerung und Verwendung keine Mängel aufweisen. Delitrade AG liefert die Waren in der vereinbarten Qualität und gemäss konkreter Spezifikation. Geringfügige äusserliche Abweichungen gelten nicht als Mangel. Bei denjenigen Produkten, welche im Katalog oder auf der Webseite als „handgemacht“ gekennzeichnet sind, können grössere Form- und Gewichtsdifferenzen auftreten.

8. Ausbackgewicht

Das Ausbackgewicht ist abhängig von Wetter, Backzeit, Backtemperatur und Alter des Produktes bei der Gewichtskontrolle.

9. Beanstandungen

Grundsätzlich werden keine Tiefkühlbackwaren zurückgenommen. Beanstandungen sind sofort, spätestens jedoch 24 Stunden nach Erhalt der Ware zu melden. Bei Lieferungen, die per Post oder Bahn erfolgen, sind allfällige Schäden vom Kunden sofort schriftlich der Post oder der zuständigen Bahnstelle zu melden.

10. Zahlungsverzug

Bei der zweiten Mahnung wird eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.00 und bei der dritten Mahnung eine Bearbeitungsgebühr von CHF 50.00 verrechnet.

11. Geltung der allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen und Gerichtsstand.

Mit Ihrer Bestellung akzeptieren Sie die vorliegenden allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen. Als ausschliesslicher Gerichtsstand gilt der Sitz der Delitrade AG. Alle Rechtsbeziehungen zwischen den Parteien beurteilen sich ausschliesslich nach dem schweizerischen Recht.

12. Massgebende Version

Massgebend ist einzig die deutsche Version der allgemeinen Liefer- und Zahlungsbedingungen.


*1 Aus dem alleinigen Grund der Vereinfachung und Förderung der Leserlichkeit wird im Folgenden die männliche Form für beide Geschlechter verwendet.

Stand September 2012